Tübingen · Literatur

Krimi von Gert Ueding: Die wilde Rosenranke zittert mit

Der Tübinger Rhetorikprofessor im Ruhestand Gert Ueding hat mit „Herbarium, giftgrün“ seinen ersten Kriminalroman geliefert und lässt mit der Aufklärung auch kaum ein gutes Haar an dem exzellenz-universitären Wissenschaftsbetrieb.

23.02.2021

Von Wilhelm Triebold

Warum verspürt ein Emeritus der Beredsamkeit im fortgeschrittenen Alter die Neigung, einen Kriminalroman zu verfassen? Lustwandelt er auf den Spuren von Dürrenmatt und Simenon, aufs Serners oder Glausers Gleis, in Umberto Ecos mächtigem Schatten? Welche Richtung schlägt er ein – die hochliterarische, belesene, verspielt-anspielungsreiche? Oder lieber den an skandinavischen Vorbildern geschulten, ...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
23. Februar 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Februar 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Februar 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App