Jodeln üben und eine Begegnung mit der Maultasche

Die VHS Gomaringen bietet im neuen Semester 80 Kurse und Veranstaltungen an

Von A wie Aquarellmalen bis Z wie Zumba: Ein vielfältiges Programm bietet die Gomaringer VHS-Außenstelle auch im bald startenden Winterhalbjahr. Ein Teil der Kurse beginnt schon Ende September.

14.09.2016

Von Amancay Kappeller

Gomaringen. Neu in Gomaringen im Angebot ist etwa der Reiseskizzen-Kurs mit Livia Scholz-Breznay, der am 19. Januar startet. An einem der vier Termine wird auch die preisgekrönte Autorin Anke Laufer anwesend sein und Tipps für bildhafte Formulierungen von Notizen und Texten geben.

Jodeln üben kann man beim „Jodel-Crash-Kurs“ unter Anleitung von Cordula Hermenau am Freitag, 18. November. Auf chinesische Art lässt sich zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen bei „Qigong für Einsteiger“ mit Hedwig Droste zu Vischering. Wer sich beim Sport gerne auspowern möchte, der ist womöglich beim Kurs „Power-Fit“ mit Carmen Welsch genau richtig: In diesem Halbjahr wird es auch wieder Italienisch-Kurse geben: Josefin Kohle-Hempel vermittelt ab dem 13. Oktober „Italienisch für die Reise“.

Dazu verspricht die VHS-Außenstellen-Leiterin Gabriele Förder „jede Menge Basiskurse, die gut etabliert sind“, etwa Sprachunterricht oder Kurse zur Gesundheitsprävention wie Yoga, Qigong oder Wirbelsäulengymnastik. Da könnte sie sogar mehr anbieten. Bei den Fitnesskursen besteht das Problem oft darin, dass abends kaum Räume verfügbar sind.

Gut läuft laut der Gomaringer Vhs-Leiterin meist die Reihe „Gesundheitsforum“. Am 20. Oktober etwa referiert der Kardiologe Tobias Autenrieth bei „Herz unter Stress“ über die Gefahren von Risikoerkrankungen für das Herz-Kreislauf-System. Gut besucht sind oft auch die Vorträge in der Reihe „Die Wissenschaft hat festgestellt“, so Förder. Am 25. Oktober beleuchtet Professor Helmut Salih vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), „Was neue Tumor-Antikörper gegen Krebs bewirken können“.

Am 29. November hält Alexandra Kehl, Kustodin des Botanischen Gartens der Universität Tübingen, einen Vortrag zum Thema Giftpflanzen. Zunehmend weniger Interesse beobachtet Gabriele Förder bei Veranstaltungen, bei denen es um fremde Kulturen geht. Deshalb sind diese nicht mehr regelmäßig im Programm.

Seit vielen Jahren wirkt Jürgen Hauff bei „Literatur unterm Dach“ mit. Am 22. Januar wird er den Publikumsliebling „Speziell zur Winterzeit“ präsentieren. Unter dem Motto „Geschichte in Geschichten“ steht dieses Mal die Literatur des real existierenden Sozialismus in der DDR im Fokus.

Am 17. November liest der ehemalige SWR1-„Leute“-Moderator Stefan Siller aus seinem Buch „Neugierig – auf Leute und die ganze Welt“ und berichtet von den Höhen und Tiefen eines Journalistenlebens. Am Mittwoch, 30. November, wird bei „Literatur unterm Dach“ ein Überraschungsgast erwartet. „Literatur und Musik in Kombination“ verspricht Gabriele Förder und eine/n Autor/in, dessen oder deren jüngstes Werk erst diesen September erscheint. Am 12. Januar lesen dann die Tübinger Krimi-Autoren Michael und Ulrike Wanner aus ihren neuen Kriminalromanen „einmal anders, mit Bauchtanz und szenischer Lesung“.

Bei den „Gomaringer Schlossgesprächen“ ist am 24. November Michael Opoczynski zu Gast. Der ehemalige Redaktionsleiter und Moderator des ZDF-Magazins „Wiso“ stellt sich mit seinem neuen Buch „Aussortiert und abkassiert – Altwerden in Deutschland“ der Diskussion.

Als weiteres Highlight hebt Gabriele Förder den Themenabend zu Maultaschen hervor. Er ist „eine musikalische, literarische und kulinarische Begegnung mit der gefüllten Teigtasche“ am 14. Oktober . Am 5. Februar kommt der Stuttgarter Sterne-Koch und Autor Vincent Klink nach Gomaringen. Gemeinsam mit seinem „Brass on Strings Orchestra“ tritt er im Kultursaal der Sport- und Kulturhalle auf und liest aus seinem Buch „Ein Bauch spaziert durch Paris“. Bild: Fotolia ExQuisine

Billigere Kurse und umsonst im Bus fahren

Anmelden kann man sich entweder persönlich in der Geschäftsstelle im Schloss – immer dienstags von 10 bis 12 Uhr – oder telefonisch unter 0 70 72 / 91 46 71. Im aktuellen Gomaringer Programmheft, das ab Montag, 19. September, zum Beispiel in der Bibliothek ausliegt, findet man auch Karten für eine schriftliche Anmeldung. Über die Homepage der Vhs Reutlingen kann man sich auch online zu Kurse melden: www.vhsrt.de. Auch Nicht-Gomaringer dürfen bei Veranstaltungen in Gomaringen mitmachen. Wer an einem Volkshochschulkurs teilnimmt, kann jeweils 90 Minuten vor und nach diesem öffentliche Verkehrsmittel kostenlos nutzen: Die Teilnehmerkarte gilt als Fahrausweis für das gesamte naldo-Gebiet. Für Menschen, die Sozialhilfe oder ALG II beziehen und an einem Vhs-Kurs teilnehmen möchten, werden die Kursgebühren auf Anfrage um 75 Prozent reduziert.

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
14. September 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. September 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+