Reutlingen

Die Stimme von Jogi Löw sitzt im Eninger Gemeinderat

Thomas de Marco über den neuen Pressesprecher der Kliniken, der in seiner Freizeit den Bundestrainer parodiert.

18.06.2021

Von Thomas de Marco

Lukas Schult

Lukas Schult kommt – aber der Mann, den er so gerne nachahmt, der geht: Der neue Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Reutlinger Kreiskliniken parodiert seit 2014 in seiner Freizeit Fußball-Bundestrainer Joachim Löw. Und weil dieser nach der Europameisterschaft bekanntlich aufhört, reiht er sich mit seinem Abgang nahtlos ein in die Reihe der Prominenten, die der Eninger Schult, 31, lange einstudiert hat – und die dann einfach von der öffentlichen Bildfläche verschwunden sind: Günther Oettinger etwa, oder sogar Papst Benedikt XVI. „Das liegt aber nicht an mir oder meinen Parodien“, sagt Schult und lacht.

Begonnen hat er schon während der Schulzeit, als er Lehrerinnen und Lehrer nachmachte. Dann hat er im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 einen ganz schlechten Löw-Imitator gehört – und sich gedacht: „Mit so was verdient der Geld!“ Also nahm Schult, der für die FWV im Eninger Gemeinderat sitzt, selbst ein Demoband mit ausgedachten und nachgemachten Löw-Worten auf, schickte es an den Radio-Sender Antenne 1 – und war vom Fleck weg engagiert. Jeden Morgen war er als Jogi aus Brasilien zu hören, sagt der neue Mann für die Öffentlichkeitsarbeit der Kreiskliniken, der Eckhard Zieker nachfolgt. Dieser geht nach 45 Jahren am Klinikum in den Ruhestand.

Lukas Schult hat die Stimme von Jogi Löw
Videoplayer konnte nicht geladen werden.

Lukas Schult kommt – aber der Mann, den er so gerne nachahmt, der geht: Der neue Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Reutlinger Kreiskliniken parodiert seit 2014 in seiner Freizeit Fußball-Bundestrainer Joachim Löw. Wie das aussieht und klingt, zeigt unser Video. Video: Matthias Jedele

01:29 min

„Meine Mutter stammt aus Tennenbronn im Schwarzwald, deshalb habe ich wie Löw das Badener-Gen. Deshalb ist er für mich auch so etwas wie ein Seelenverwandter – und am einfachsten zu imitieren“, erklärt Schult, warum er den Bundestrainer so gerne nachmacht. Für ihn ist Löw die perfekte Mischung aus Mann von Welt, Weltmeister und dem bodenständigen Schwarzwälder, der klar zu erkennen sei, sobald der Bundestrainer nur den Mund aufmache.

Wenn dieser nun zumindest in der Öffentlichkeit den Mund nicht mehr so oft aufmachen wird, fehlt Schult fortan der wichtigste Mann für sein Hobby der Stimmen-Imitation. Wer käme als Ersatz in Frage? Ministerpräsident Winfried Kretschmann wäre für ihn sehr reizvoll. „Aber bis ich den drauf habe, hört der vielleicht schon wieder auf.“

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juni 2021, 16:30 Uhr
Aktualisiert:
18. Juni 2021, 16:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Juni 2021, 16:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App