Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Olympische Spiele

Die Spiele 2020 mit fünf neuen Sportarten

Fünf neue Sportarten sollen die Olympischen Spiele 2020 noch interessanter machen. Der Trend geht dazu, die Jugend zu begeistern.

23.08.2016
  • SID

Tokio. Baseball/Softball Die Männer spielen Baseball und die Frauen spielen Softball. Das bedeutet, die Männer schlagen härtere und kleinere Bälle als die Frauen. Ansonsten sind die Regeln aber ähnlich, je sechs Teams sollen die Turniere bestreiten. Unklar ist allerdings, ob die Top-Stars aus der amerikanischen Major League Baseball (MLB) dabei sind. Wie im Basketball oder im Winter im Eishockey würden sie das Turnier extrem aufwerten.

Surfen Windsurfen gibt es ja schon bei Olympia. Aber Surfen allgemein ist sexy. So ungefähr jedenfalls begründete das IOC seine Wahl für das spektakuläre Wellenreiten. Es gab zunächst Überlegungen, eine künstliche Welle zu erschaffen, die aber verworfen wurden, weil Tokio mit der Eventpremiere an die Küste südlich der Stadt geht. Je eine Entscheidung bei Männern und Frauen ist mit dem Shortboard angedacht.

Skateboarden Für 2012 in London hätte es schon fast geklappt, in Rio de Janeiro wurde es mit der Premiere dann wieder nichts. In Tokio wird jetzt aber der erste Skateboard-Olympiasieger gekürt. Skateboarden ist Teil der Modernisierung, soll eben gerade die Jungen, die Hippen erreichen und so Olympia entstauben. Das IOC erhofft einen vergleichbaren Effekt wie beim Snowboarden im Winter.

Klettern Im Jahr 2013 scheiterte eine erste Bewerbung, aber mit der Agenda 2020 von IOC-Chef Thomas Bach erhielt Klettern eine neue Chance und nutzte diese. Vorgeschlagen wurden zwei Wettbewerbe mit den Disziplinen Bouldern, Speed- und Lead-Klettern. Was das ist? Beim Lead-Klettern wird an einer 10 bis 20 Meter hohen Wand ein bestimmter Kurs innerhalb eines Zeitlimits bewältigt. Bouldern bedeutet Klettern ohne Seil, zur Sicherung liegen aber Weichbodenmatten bereit, um Stürze aufzufangen. Speed-Klettern erklärt sich selbst, eine Wand ist im Duell Eins gegen Eins so schnell wie möglich zu überwinden.

Karate Der Kampfsport Taekwondo hat sich einen festen Platz bei Olympia gesichert, jetzt darf auch das vielleicht noch populärere Karate diesen Weg beschreiten. Acht Goldmedaillen sollen bei der Premiere in Tokio vergeben werden, dreimal hatte sich Karate vergeblich um die Aufnahme bemüht.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular