Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Weiler

Die Schneelast ließ Naturdenkmäler brechen

Am Fuße der Weiler Burg stehen drei jahrhundertealte Linden. Sie gelten seit 1971 offiziell als Naturdenkmäler. Am Samstag allerdings beschädigte der heftige Schneefall zwei der drei eindrucksvollen Bäume am Wanderparkplatz im Funkenbachweg.

21.02.2018

Von kst

Am Fuße der Weiler Burg stehen drei jahrhundertealte Linden. Sie gelten seit 1971 offiziell als Naturdenkmäler. Am Samstag allerdings beschädigte der heftige Schneefall zwei der drei eindrucksvollen Bäume am Wanderparkplatz im Funkenbachweg. / Bild: Stifel

Durch die Schneelast brachen mehrere dicke Äste ab. Forstrevierleiter Lorenz Truffner sagte am Telefon: „Die Linde ist ein weiches Holz und reißt sehr schnell.“ Zudem seien die Bäume an den Abrissstellen teils morsch. Im Laufe der Zeit hatten sich an den Astansätzen Risse gebildet, in die es hinein regnete. Der dritte Baum, wenige Meter weiter entfernt, blieb unversehrt.

Ein Baumpfleger kümmert sich nun um die beiden beschädigten Bäume. „Die Bäume sind noch zu retten. Sie werden an den schadhaften Stellen zurecht geschnitten und fachmännisch versorgt“, sagte Förster Truffner. Die drei Linden sind schätzungsweise 150, 200 und 350 Jahre alt.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Februar 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
21. Februar 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Februar 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+