Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

uja · Gutenachtgeschichte

Die Rückkehr des Sessels

Am kommenden Donnerstag eröffnen das SCHWÄBISCHE TAGBLATT und die Buchhandlung Osiander wieder die Freiluft-Lesesaison.

22.07.2019

Von Ulrich Janßen

Jetzt kann man wieder spannenden Geschichten lauschen – so wie im vergangenen Jahr in Bühl. Archivbild: Ulrich Metz

Der Lesesessel ist traditionell der Mittelpunkt jeder sommerlichen Gutenachtgeschichten-Lesung. Das gute Stück stiftete einst der Tübinger Gebrauchtwaren-König Ivo Lavetti, und es hat bis heute gehalten – wenn auch naturgemäß das literarische Leben so manche Spur im rötlich-braunen Kunstleder hinterlassen hat.

Seit vier Jahren steht der Sessel zum Auftakt der Reihe nicht mehr auf dem Platz hinter der Stiftskirche, sondern vor der Burse. Ein Ort, den die Fans gern angenommen haben. In diesem Jahr beginnt die Vorlesereihe am kommenden Donnerstag, 25. Juli, um 19 Uhr.

Als erste Vorleser werden dann dai-Direktorin Ute Bechdolf und Regisseur Volker Quandt Platz im Sessel nehmen.

Volker Quandt ist nicht nur der Gründer des legendären Tübinger Theatersports, sondern betreibt auch einen Verlag und startete mit seiner Frau das ungewöhnliche Projekt des ersten Tübinger „Suppentheaters“.

Ute Bechdolf ist promovierte Kulturwissenschaftlerin und leitet das Deutsch-Amerikanische Institut seit nunmehr zwanzig Jahren. In dieser Zeit hat sie das Haus zu einer der anregendsten und angenehmsten kulturellen Institutionen der Stadt gemacht. Nicht einmal Donald Trump kann den guten Ruf des Instituts gefährden.

Nach dem Start in Tübingen geht der Sessel traditionell wieder auf Reisen durch den Landkreis. In diesem Jahr führt die Vorlesetour an folgende Orte:

Schlossgarten Bühl, Freitag, 26. Juli, 19 Uhr.

Bürgerhaus Weiler, Dienstag, 30. Juli, 19 Uhr.

Dorfplatz Pfrondorf, Donnerstag, 1. August, 19 Uhr

Haus am Nepomuk, Rottenburg

Freitag, 2. - Mittwoch, 7. August, 19 Uhr

Alte Kelter Pfäffingen, Montag, 5. August, 19 Uhr

Klostergarten Bad Niedernau, Dienstag, 6. August, 19 Uhr

Klosterhof Kusterdingen, Mittwoch, 7. August, 19 Uhr

Dorfscheune Kilchberg, Montag, 12. August, 19 Uhr

Bürgerhaus Buse Bieringen, Dienstag, 13. August, 19 Uhr

Altes Rathaus Börstingen, Donnerstag, 29. August, 19 Uhr

Kirchplatz Ofterdingen, Montag, 2. September, 19 Uhr

Gemeindehaus Hailfingen, Donnerstag, 5. September, 19 Uhr

Die Veranstaltungen werden noch einzeln in der Zeitung angekündigt. Wie immer arbeitet das SCHWÄBISCHE TAGBLATT außer mit Osiander noch mit vielen Institutionen und Vereinen vor Ort zusammen.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Juli 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+