Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Poltringen

Der Poltringer Seniorenclub feierte seinen 40. Geburtstag

„Zeit zum Schwätzen, das ist das Wichtigste, bleibt immer“, sagte Hannelore Walzer.

08.11.2018

Von and

Bild: Andreas Straub

Sie engagiert sich seit 33 Jahren ehrenamtlich als Organisatorin des Poltringer Seniorenclubs und blickte gestern kurz auf die Geschichte zurück. Denn der Seniorenclub feierte am gestrigen Mittwoch sein 40-jähriges Bestehen. Im Katholischen Gemeindehaus Sankt Klemens gab es Kaffee und Kuchen, und die Senioren-Tanzgruppe vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) trat auf.

Einmal monatlich kommen seit 40 Jahren zwischen 30 und 40 Senioren zusammen, um gemütliche Stunden zu verbringen. Vorträge und gelegentliche Ausflüge gehören mit dazu. Unterstützt wird Hannelore Walzer seit langer Zeit von Erika Mikeler, Petra Fuhrer, Marlene Baur und Renate Bizenberger.

Ammerbuchs Bürgermeisterin Christel Halm gratulierte zum 40. und ging auf das geplante Altenheim ein. „Das Leben in unserem Ort ist intakt“, sagte Ortsvorsteher Reinhold Hess. Pfarrer Martin Uhl zeigte sich erfreut über die gute Gemeinschaft. Der Seniorenclub gehöre zur katholischen Kirchengemeinde, sei aber offen für alle. Wer sich Zeit nehme, schenke damit anderen Zeit.

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
8. November 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. November 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+