Reutlingen

Der Festnahme widersetzt

Mit einem 28-Jährigen, der sich der Festnahme widersetzte, hatte es die Polizeihundeführerstaffel am Samstag in der Metzgerstraße zu tun.

11.04.2021

Von ST

Gegen 23.30 Uhr teilte eine 22-Jährige über Notruf mit, dass sie und ihre Freundin gerade am Listplatz von einem Mann beleidigt und mit einer Glasflasche beworfen worden seien. Der 28-jährige Tatverdächtige, der sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte bereits entfernt hatte, wurde bei einer Fahndung in der Metzgerstraße gestellt. Da er sich der Festnahme körperlich widersetzte, kam ein Polizeihund zum Einsatz, wobei der junge Mann eine Bisswunde erlitt.

Ehe die Polizei ihn überwältigen konnte, setzte er Pfefferspray ein, wodurch er selbst sowie die beiden Beamten Reizungen der Augen und Atemwege erlitten. Nach ambulanter Behandlung musste der 28-Jährige, der offensichtlich deutlich alkoholisiert war, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zur Blutentnahme und verbrachte die Nacht in einer Zelle.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2021, 17:30 Uhr
Aktualisiert:
11. April 2021, 17:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. April 2021, 17:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App