Nehren · Gastronomie

Café für angewandte Zeitreisen

Sandra und Olaf Hellmuth führen in Nehren das Nostalgie-Café „Eisvogel“ im Stil der zwanziger Jahre. Neben gemeinsamen Radioabenden sind nach dem Lockdown auch Events mit Livemusik geplant.

11.11.2020

Von Susanne Mutschler

Im Nehrener Industriegebiet, neben einer modernen Autowerkstatt, sind die „Golden Twenties“ zu neuem Leben erwacht. Wer die Tür zum Café „Eisvogel“ öffnet, betritt eine vergangene Epoche. „Jeder Besuch ist eine kleine Zeitreise“ verspricht Café-Betreiberin Sandra Hellmuth aus Gomaringen. Sie liebt den Lifestyle der zwanziger Jahre des vorigen Jahrhunderts. Eine Zeit, so stellt man sich das jedenf...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
11. November 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. November 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App