Mössingen

Bisswunde am Arm

Ein 30-jähriger Mann hat in einem Regionalzug Reisende angegriffen.

04.05.2021

Von ST

Ein 30-jähriger Mann hat am Montagabend gegen 19.30 Uhr in einem Regionalzug von Aulendorf nach Stuttgart mehrere Fahrgäste belästigt und einen Reisenden verletzt. Darüber informierte die Bundespolizei am Dienstag. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei soll der Mann bereits ab dem Halt am Bahnhof Sigmaringen durch den Zug gelaufen sein und dabei mehrere Reisende verbal belästigt haben.

Laut Aussagen von Zeugen stellte sich der offenbar alkoholisierte Mann direkt vor die Fahrgäste und sprach sie provokativ an, ohne einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Auf Höhe des Bahnhofs Mössingen soll er einem 44-Jährigen den Weg zur Toilette versperrt, diesen körperlich angegriffen und ihn in den Unterarm gebissen haben.

Mitarbeiter der Deutschen Bahn und andere Reisende konnten den Angreifer beruhigen und bis zum Eintreffen des Zuges am Hauptbahnhof Tübingen festhalten. Dort wurde der Mann einer Streife der Bundespolizei übergeben. Er muss unter anderem mit einem Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung rechnen. Der 44-Jährige erlitt bei dem Angriff eine blutige Bisswunde am Unterarm und eine Schwellung am Ellenbogen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Mai 2021, 22:47 Uhr
Aktualisiert:
4. Mai 2021, 22:47 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2021, 22:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App