Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Polizei hat einen Exhibitionist geschnappt

34-Jähriger vorläufig festgenommen · Er radelte mit nacktem Geschlechtsteil an einer Frau vorbei

Die Polizei hat am Montagabend einen 34-Jährigen festgenommen, der offenbar kurz zuvor einer Frau mit offener Hose gegenübergetreten war.

22.05.2018

Von ST

Symbolbild: jgfoto - stock.adobe.com

Wie die Beamten berichten, fuhr der Mann gegen 20.20 Uhr auf seinem Fahrrad durch die Schlachthausstraße. Sein entblößtes Geschlechtsteil hatte er dabei in der Hand. Eine 30-Jährige, an der der Exhibitionisten-Radler vorbeifuhr, wählte den Notruf.

Zwei Streifenwagen rückten aus, und die Beamten konnten den Verdächtigen wenig später in Lustnau vorläufig festnehmen. Auf der Dienststelle musste sich der aus Nigeria stammende Mann einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen, danach wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Er wird angezeigt.

Ob er auch für weitere Belästigungen in Tübingen verantwortlich sein könnte, wird derzeit noch ermittelt.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Mai 2018, 15:01 Uhr
Aktualisiert:
22. Mai 2018, 15:01 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Mai 2018, 15:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+