Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

18-Jähriger stürzt bei Zeltlager am Farrenberg in Abgrund

Mit leichten Blessuren ist ein 18-Jähriger davongekommen · Hilfeschreie erst am Morgen gehört

Nach Angaben der Polizei hatte der junge Mann in der Nacht zum Freitag mit Freunden bei einem Zeltlager einer Schulklasse auf dem Segelfluggelände am Farrenberg mitgefeiert. Irgendwann in der Nacht sei er unbemerkt von den anderen zu nah an den Abgrund geraten.

13.07.2018

Von dpa/lsw

Ein Bergretter der Bergwacht. Foto: Tobias Hase/Archiv dpa/lsw

Mössingen. Es löste sich eine Kante. Er stürzte einige Meter in die Tiefe und rutschte noch etwa 100 Meter den Hang hinunter. Erst am frühen Morgen hörten die anderen Hilfeschreie.

Der Lehrer alarmierte gegen 4.20 Uhr die Rettungskräfte. Mit Hilfe von Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt, Bergwacht und Polizei wurden der Verunglückte und drei Helfer aus dem Zeltlager geborgen. Der 18-Jährige kam zur Untersuchung in eine Klinik.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juli 2018, 14:01 Uhr
Aktualisiert:
13. Juli 2018, 13:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Juli 2018, 13:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+