Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rottenburg · Kriminalität

15-Jährige nach Einbrüchen in U-Haft

Vergangene Woche wurde in zwei Rottenburger Schulen eingebrochen. Eine verdächtige 15-Jährige wurde verhaftet.

08.10.2019

Von job

Symbolbild: Gert Fleischer

Einen schnellen Fahndungserfolg vermeldet die Polizei: Sie hat eine 15-jährige Rottenburgerin wegen Verdachts des besonders schweren Diebstahl festgenommen. Zwischen Mittwoch und Sonntag vergangener Woche war in eine Schule in der Jahnstraße und eine in der Weggentalstraße eingebrochen worden. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Außerdem wurden mehrere Laptops, Bargeld und Nahrungsmittel gestohlen.

Verdächtige sollte zu Prozess gebracht werden ...

Auf die Spur der Verdächtigen kam die Polizei dann durch Zufall und dank aufmerksamer Polizeibeamter. Am Montagvormittag fuhr eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Rottenburg zu der 15-Jährigen nach Hause. Sie sollten die Jugendliche zu einer Gerichtsverhandlung nach Schwäbisch Gmünd bringen, bei der sie nicht erschienen war. Dabei fielen den Polizisten in der Wohnung mehrere Gegenstände auf, die offenbar aus dem vorausgegangenen Einbruch in der Weggentalstraße stammten.

... und kam direkt ins Gefängnis

Die 15-Jährige, die unter anderem bereits wegen Eigentums- und Gewaltdelikten polizeibekannt ist, hatte bis zum Juni eine Jugendstrafe verbüßt. Sie wurde vorläufig festgenommen und zu der Verhandlung nach Schwäbisch Gmünd gebracht. Direkt im Anschluss setzte dann dort ein Amtsrichter den von der Staatsanwaltschaft Tübingen beantragten Haftbefehl in Vollzug. Sie wurde in das dortige Frauengefängnis gebracht. Die Polizei prüft derzeit, ob sie für weitere Straftaten verantwortlich sein könnte.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Oktober 2019, 15:49 Uhr
Aktualisiert:
8. Oktober 2019, 15:49 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Oktober 2019, 15:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+