Uwe Dreher ist tot.

Ein richtiger Neuner

Uwe Dreher ist tot. Der Lustnauer war einer der besten Fußballer im Kreis, spielte mit späteren Weltmeistern zusammen.

21.10.2016

Von Tobias Zug

Archivbild: Ulmer

Archivbild: Ulmer

Er war zweifellos einer der besten Fußballspieler, die der Landkreis Tübingen je hatte. Ein „außergewöhnlicher Stürmer, ein richtiger Neuner, der im Strafraum unheimlich stark war“. Sagt Guido Buchwald, der Weltmeister von 1990. Der spielte mit Dreher von 1979 bis 1983 beim damaligen Zweitligisten Stuttgarter Kickers. Ein Mal sogar gemeinsam in der U21-Nationalmannschaft: 1980 in einem Freundschaftsspiel gegen die Niederlande. „Für uns war das außergewöhnlich, weil wir die einzigen aus der zweiten Liga waren“, sagt Buchwald. Pierre Littbarski und Lothar Matthäus waren zwei der damaligen U21-Mitspieler, Trainer war der spätere Bundestrainer Hans-Hubert „Berti“ Vogts. Buchwald wurde beim 0:0 eingewechselt. Uwe Dreher spielte durch.

Zum Artikel

Erstellt:
21.10.2016, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 01sec
zuletzt aktualisiert: 21.10.2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App