Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schwitzkasten-Fußball-Elf der Woche

Schöne Namen und Vierfach-Schützen

Interessante Spieler und Spielerinnen schaffen es wieder in die Elf der Woche.

05.11.2018

Von ST

Mann des Spiels bei Rottenburgs A-Junioren: Ioannis Potsou (Mitte), hier beim B-Junioren-Derby vergangene Saison gegen Ergenzingen (Bild: Ulmer)

Nummer 1: Enes Durmaz (SGM Poltringen/Pfäffingen). Weilers Trainer Wolfgang Müller machte den Grund für die 1:3-Niederlage in der Kreisliga A 3 im Tor des Gegners aus: „Die haben mit Enes Durmaz einen Mann im Tor, der heute Bälle gehalten hat, die vermutlich kein anderer Schlussmann in der Kreisliga A gehalten hätte.“

Nummer 2: Jens Kappler (TSV Hirschau). Nach seinem Treffer zum wichtigen 3:2 beim 4:2-Sieg gegen Altingen in der Kreisliga A 3 stürmte die gesamte Hirschauer Bank zu ihm, denn Kappler traf mit einer Verletzung. Zuvor war ihm nämlich ein Gegenspieler auf den Arm getreten und der Hirschauer spielte mit einer Wunde und einem Taubheitsgefühl abwärts des Ellenbogens weiter.

Nummer 3: Sebastian Knoll (TSG Tübingen II). War der Ruhepol beim 2:1-Sieg gegen die Spvgg Mössingen in der Kreisliga A 3. Er hielt die Abwehr zusammen und klärte in mehreren brenzlichen Situationen überragend.

Nummer 4: Lena Tarmann (TSV Lustnau). Rettete dem TSV mit ihrem Kopfballtor einen Punkt beim 1:1 in der Verbandsliga beim FFV Heidenheim.

Nummer 5: Markus Klaiber (SSC Tübingen). Kümmerte sich beim Tübinger 2:1-Sieg liebevoll um Holzhausens Torjäger Janik Michel, der diesmal ohne Treffer blieb.

Nummer 6: Elisabeth Agnes Mpessa Enangue (TV Derendingen II). Schoss den 2:0-Siegtreffer im Regionenliga-Derby bei Lustnau II. Wenn‘s einen Stadionsprecher oder -sprecherin gab, der/die müsste doch dann eine Freude gehabt haben, diesen wunderschönen Namen auszusprechen.

Nummer 7: Vincent Bernhardt (TSV Gomaringen). Doppeltorschütze beim 2:0-Sieg des A-Ligisten in Wurmlingen.

Nummer 8: Tim Steinhilber (TV Derendingen). Starkes Spiel und schönes Tor des Angreifers beim 3:1-Derbysieg des Bezirksligisten gegen Pfrondorf.

Nummer 9: Marc Poerschke (SV 03 Tübingen). Matchwinner beim 4:2-Sieg des Landesligisten gegen Bösingen: Seitfallziehertor, weite Hereingabe verwertet und Strafstoß herausgeholt.

Nummer 10: Ioannis Potsou (FC Rottenburg U 19). Erzielte alle vier Tore beim 4:1-Sieg des A-Junioren-Verbandsstaffel-Teams.

Nummer 11: Dario Bedic (SV Hirrlingen). Der erst aus der A-Jugend gekommene Spieler erzielte gleich zwei Tore beim 4:1-Sieg des Bezirksligisten gegen Genkingen.

Zum Artikel

Erstellt:
5. November 2018, 17:56 Uhr
Aktualisiert:
5. November 2018, 17:56 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. November 2018, 17:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+