Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schnee-Rugby-Turnier Innsbruck
/
Freie Bergluft haben schon den Heimatroman-Autor Ludwig Ganghofer zur Furchtlosigkeit erzogen. Deshalb scheuten sich auch die Rugbyspieler und -spielerinnen des TSV Hirschau nicht, beim internationalen Schnee-Rugby-Turnier in Innsbruck mitzumachen. Vor der herrlichen Bergkulisse auf dem Patscherkofl wurden die Hirschauer Männer (auf dem Bild in dunklen Trikots) Zweiter, die Frauen in einer Spielgemeinschaft mit Stuttgart Achter. Bild: INN Fokus www.fotografieinnfokus.at
Freie Bergluft haben schon den Heimatroman-Autor Ludwig Ganghofer zur Furchtlosigkeit erzogen. Deshalb scheuten sich auch die Rugbyspieler und -spielerinnen des TSV Hirschau nicht, beim internationalen Schnee-Rugby-Turnier in Innsbruck mitzumachen. Vor der herrlichen Bergkulisse auf dem Patscherkofl wurden die Hirschauer Männer (auf dem Bild in dunklen Trikots) Zweiter, die Frauen in einer Spielgemeinschaft mit Stuttgart Achter. Bild: INN Fokus www.fotografieinnfokus.at
Freie Bergluft haben schon den Heimatroman-Autor Ludwig Ganghofer zur Furchtlosigkeit erzogen. Deshalb scheuten sich auch die Rugbyspieler und -spielerinnen des TSV Hirschau nicht, beim internationalen Schnee-Rugby-Turnier in Innsbruck mitzumachen. Vor der herrlichen Bergkulisse auf dem Patscherkofl wurden die Hirschauer Männer (auf dem Bild in dunklen Trikots) Zweiter, die Frauen in einer Spielgemeinschaft mit Stuttgart Achter. Bild: INN Fokus www.fotografieinnfokus.at
Freie Bergluft haben schon den Heimatroman-Autor Ludwig Ganghofer zur Furchtlosigkeit erzogen. Deshalb scheuten sich auch die Rugbyspieler und -spielerinnen des TSV Hirschau nicht, beim internationalen Schnee-Rugby-Turnier in Innsbruck mitzumachen. Vor der herrlichen Bergkulisse auf dem Patscherkofl wurden die Hirschauer Männer (auf dem Bild in dunklen Trikots) Zweiter, die Frauen in einer Spielgemeinschaft mit Stuttgart Achter. Bild: INN Fokus www.fotografieinnfokus.at
Freie Bergluft haben schon den Heimatroman-Autor Ludwig Ganghofer zur Furchtlosigkeit erzogen. Deshalb scheuten sich auch die Rugbyspieler und -spielerinnen des TSV Hirschau nicht, beim internationalen Schnee-Rugby-Turnier in Innsbruck mitzumachen. Vor der herrlichen Bergkulisse auf dem Patscherkofl wurden die Hirschauer Männer (auf dem Bild in dunklen Trikots) Zweiter, die Frauen in einer Spielgemeinschaft mit Stuttgart Achter. Bild: INN Fokus www.fotografieinnfokus.at
Freie Bergluft haben schon den Heimatroman-Autor Ludwig Ganghofer zur Furchtlosigkeit erzogen. Deshalb scheuten sich auch die Rugbyspieler und -spielerinnen des TSV Hirschau nicht, beim internationalen Schnee-Rugby-Turnier in Innsbruck mitzumachen. Vor der herrlichen Bergkulisse auf dem Patscherkofl wurden die Hirschauer Männer (auf dem Bild in dunklen Trikots) Zweiter, die Frauen in einer Spielgemeinschaft mit Stuttgart Achter. Bild: INN Fokus www.fotografieinnfokus.at
Freie Bergluft haben schon den Heimatroman-Autor Ludwig Ganghofer zur Furchtlosigkeit erzogen. Deshalb scheuten sich auch die Rugbyspieler und -spielerinnen des TSV Hirschau nicht, beim internationalen Schnee-Rugby-Turnier in Innsbruck mitzumachen. Vor der herrlichen Bergkulisse auf dem Patscherkofl wurden die Hirschauer Männer (auf dem Bild in dunklen Trikots) Zweiter, die Frauen in einer Spielgemeinschaft mit Stuttgart Achter. Bild: INN Fokus www.fotografieinnfokus.at
Freie Bergluft haben schon den Heimatroman-Autor Ludwig Ganghofer zur Furchtlosigkeit erzogen. Deshalb scheuten sich auch die Rugbyspieler und -spielerinnen des TSV Hirschau nicht, beim internationalen Schnee-Rugby-Turnier in Innsbruck mitzumachen. Vor der herrlichen Bergkulisse auf dem Patscherkofl wurden die Hirschauer Männer (auf dem Bild in dunklen Trikots) Zweiter, die Frauen in einer Spielgemeinschaft mit Stuttgart Achter. Bild: INN Fokus www.fotografieinnfokus.at
zum Artikel
  • EMail
  • Facebook
  • Twitter