Aktuelle Pandemiezahlen

Kommentar: Zunächst zählt nur Corona

Die Inzidenzen steigen auf nie erreichte Höhen. Und die ersten Intensivpatienten müssen aus Süd und Ost in Bundesländer gebracht werden, wo es in den Kliniken noch besser aussieht. So weit, so schlecht.

25.11.2021

Von Hajo Zenker

Berlin. Und die von der Ampel angekündigten neuen Gremien, ein Bund-Länder-Krisenstab im Kanzleramt und ein ständiges Expertengremium, werden, selbst wenn sie schnell in die Gänge kommen, nicht so rasch eine messbare Wirkung entfalten.

Und doch gibt es einen Hoffnungsschimmer: Lange Schlangen an verschiedensten Impfmöglichkeiten quer durch die Republik. Und sie scheinen keine optische Täuschung zu sein. Denn nach langer Flaute geht die Zahl der verimpften Dosen nach oben. In erster Linie handelt es sich um Booster, aber es sind auch wieder deutlich mehr Deutsche dabei, die sich die allererste Impfung abholen. Das hat angesichts der Zahlen mit der Einsicht zu tun, dass die Lage wirklich ernst ist – aber natürlich auch mit dem Druck, den 2G, also Zutritt nur für Geimpfte und Genesene, auf Ungeimpfte ausübt. Egal aus welcher Motivation es geschieht: In dieser vierten Welle zählt jede Impfung, damit alles nicht noch schlimmer wird.

Zum Artikel

Erstellt:
25.11.2021, 06:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 28sec
zuletzt aktualisiert: 25.11.2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App