Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Denkmal

Historische Bausubstanz birgt so manche Überraschung

Die Generalsanierung des Gebäudes Katharinenstraße 14 gestaltet sich wesentlich aufwändiger als erwartet.

14.09.2018

Von Thomas de Marco

Das Haus Nr. 14 in der Katharinenstraße ist eines der ältesten Gebäude Reutlingens: Dendro-chronologische Untersuchungen ergaben, dass die Eichen für die Holzkonstruktion in den Jahren 1351 bis 1353 geschlagen wurden. Dieser Befund hat sich nun bei weiteren Untersuchungen während der Sanierung bestätigt. Allerdings hat die Familie des Architekten Wolfgang Riehle kurz nach Beginn der Arbeiten Anfa...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
14. September 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. September 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+