Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ersetzt Danny Boyle: Cary Fukunaga. Foto: Ettore Ferrari




Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating
Film bewerten

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
22.09.2018

Von dpa

London. Die langjährigen Bond-Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli lobten Fukunagas „Vielseitigkeit und Innovationen, die ihn zu einer exzellenten Wahl für unser nächstes James-Bond-Abenteuer machen“. Den smarten Agenten 007 wird wieder Daniel Craig spielen.

Der Wechsel führt zu Verzögerungen: Die Dreharbeiten beginnen erst am 4. März. Am 14. Februar 2020 soll der Film in die Kinos kommen, vier Monate später als ursprünglich geplant, heißt es in der Mitteilung auf der offiziellen James-Bond-Website.

Stritt Boyle mit Craig?

Boyles Rücktritt sei angeblich ein Streit mit dem Bond-Darsteller Craig gewesen sein, berichtete die britische Zeitung „The Telegraph“ kürzlich unter Berufung auf einen Insider. Es sei um die Besetzung des Bösewichts gegangen, Craig habe ein Mitspracherecht beim Casting. Die Beteiligten äußerten sich offiziell nicht zu den genauen Gründen.

Im Mai erst hatte die Produktionsfirma Eon Productions verkündet, Boyle werde die Regie des 25. Films mit 007 übernehmen. Schon im März hatte er am Rande einer Filmveranstaltung erzählt, dass er am Bond-Skript mitwirke.

Fukunaga, der väterlicherseits japanische Wurzeln hat, hat für die erste Staffel der hochgelobten HBO-Fernsehserie „True Detective“ Regie geführt. Dafür wurde er mit einem Emmy ausgezeichnet. Er ist auch Regisseur der neuen Netflix-Serie „Maniac“, die gestern startete.

Die meisten Bond-Regisseure waren bislang Briten, darunter Sam Mendes. Er inszenierte die bisher letzten beiden Bond-Abenteuer „Skyfall“ (2012) und „Spectre“ (2015). Einen weiteren 007-Film wollte Mendes aber nicht drehen.

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
22. September 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. September 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+