Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Daniel Ladinig ist der Dauerbrenner

Die Schwitzkasten-Elf vom Fußball-Wochenende

Keine einzige Minute in dieser A-Liga-Saison verpasst hat bisher Daniel Ladinig vom TSV Hirschau. In Dußlingen hat er jetzt auch getroffen – zur Belohnung gibt’s einen Platz in unserer Schwitzkasten-Auswahl.

08.10.2018

Von Hansjörg Lösel

Tor-Premiere für den SV 03 Tübingen: Kenyan Price war nach dem 1:4 gegen Zimmern am Ende dennoch enttäuscht. Bild: Ulmer

Nummer 1: Jonathan Wutzler (SV Pfrondorf). Hielt beim 4:1-Sieg in Eningen einen Strafstoß.

Nummer 2 Max Stauf (TSV Lustnau). Kickte über 90 Minuten in der zweiten Mannschaft, danach 45 Minuten im A-Liga-Team – und ließ in beiden Spielen nichts anbrennen.

Nummer 3 Patrick Baur (TSV Altingen). Möglicherweise wollte er nur flanken – aber wer trifft, hat bekanntlich recht: Baur gelang das einzige Tor und brachte dem A-Ligisten TSG Tübingen II die erste Saison-Niederlage bei.

Nummer 4 Benjamin Haug (SV Wurmlingen). Der SVW klettert auf Platz 9 – dank Haugs Siegtreffer gegen den SV 03 Tübingen II.

Nummer 5 Daniel Ladinig (TSV Hirschau). Noch keine Minute verpasst in dieser Saison haben die Ladinig-Brüder – beim 2:1 in Dußlingen gelang Daniel auch der erste Treffer.

Nummer 6: Franziska Perske (TV Derendingen). Mit dem Aufsteiger Spvgg Stuttgart-Ost hatten die TVD-Fußballerinnen ihre liebe Mühe, verzweifelten beinahe an Torhüterin Gina Krimmel. Bis Perske der 1:0-Siegtreffer gelang.

Nummer 7: Ralf Wohlbold (TSV Ofterdingen) Half im A-Liga-Team aus – und lieferte gegen Neustetten ein Tor und eine Vorlage beim 2:2. Allerdings fand sein vermeintlicher Siegtreffer kurz vor Schluss keine Anerkennung.

Nummer 8 Kenyan Price (SV 03 Tübingen). Premierentor für den Landesligisten – allerdings ging das Heimspiel gegen den SV Zimmern mit 1:4 verloren.

Nummer 9 Marvin Heim (SV Pfrondorf). Erstmals im Sturm aufgetreten, gleich doppelt erfolgreich für den Bezirksligisten.

Nummer 10 Steffen Reichert (FC Rottenburg). Brachte den Bezirksliga-Tabellenführer schon nach zwei Minuten mit dem 1:0 gegen Zainingen auf Kurs.

Nummer 11 : Sven Letzgus (TSV Dettingen/Ro.). Schnürte den Dreierpack beim 5:2 im A-Liga-Duell gegen den TB Kirchentellinsfurt II.

Nicht zu halten vom SV Neustetten: Ralf Wohlbold (rechts) vom TSV Ofterdingen. Bild: Ulmer

Mach mit bei der Jury!

Wer kommt in die Schwitzkasten-Elf des Tages? In der Jury sitzen die Mitarbeiter der TAGBLATT-Sportredaktion. Habt ihr einen Vorschlag, wer unbedingt in den erlauchten Kreis der besten Kreis-Kicker vom Wochenende gehört? Dann schickt eine Mail an sport@tagblatt.de! Auch Beweis-Videos werden akzeptiert... Und ein Anruf tut‘s auch: 07071 934 343.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Oktober 2018, 13:48 Uhr
Aktualisiert:
8. Oktober 2018, 13:48 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Oktober 2018, 13:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+