Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Museen im Zollernalbkreis (2)

Der Uhrmacher Gottes

Im Philipp-Matthäus-Hahn-Museum in Onstmettingen vereint sich schwäbischer Erfindergeist mit pietistischer Frömmigkeit.

12.09.2018

Von Susanne Mutschler

Es sollte jeder Pfarrer eine Hantierung daneben betreiben, so würde mancher nüchterner denken. Wer ganz allein aufs Geistliche sieht, bekommt einen Rausch darinnen.“ So bekannte sich Philipp Matthäus Hahn (1739 bis 1790) zu seiner doppelten Berufung zum Prediger und Erfinder. Als erweckter Protestant war er ein Vertreter des schwäbischen Pietismus. Während der vier Jahre (1764 bis 1770), die er i...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
12. September 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
12. September 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. September 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+