Amazon-Kritiker wegen Hausfriedensbruchs vor Gericht
kostenpflichtiger Inhalt

Er soll im November 2019 die Tübinger Gemeinderatssitzung gestört haben, in der über den Verkauf eines Grundstücks an Amazon abgestimmt wurde. Am Mittwoch stand ein 31-Jähriger deshalb wegen Hausfriedensbruchs vor Gericht. Vor Prozessbeginn versammelten sich rund 70 Amazon-Kritiker zu einer Kundgebung. Video: Miriam Plappert

02:11 min

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information
  • EMail
  • Facebook
  • Twitter
Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.