Fußball

Pfäffinger Thilo Kehrer: Aussortiert bei Paris St. Germain?

Der 25-jährige Nationalspieler soll vor einem Wechsel zum FC Sevilla stehen.

29.07.2022

Von itz

Thilo Kehrer. Archivbild: Ulmer

Thilo Kehrer. Archivbild: Ulmer

Wie die französischen Zeitungen „Le Parisien“ und „RMC Sport“ melden, spielt der Pfäffinger Thilo Kehrer keine Rolle mehr in den Planungen des französischen Fußball-Meisters Paris St. Germain. Er dürfe demnach nicht mehr am Training teilnehmen und werde auch nicht mit der Mannschaft nach Tel Aviv fliegen, wo PSG am Sonntag im Supercup auf den FC Nantes trifft. Offiziell bestätigt hat der Klub das noch nicht.

Nicht zum ersten Mal spekulieren französische Medien über ein Aus des 25-Jährigen bei Paris. Erst im Mai wurde bekannt, dass sich Kehrer der Berateragentur von Dirk Hebel angeschlossen hat. Diese ließ eine Anfrage des TAGBLATTs bezüglich eines möglichen Transfers unbeantwortet. Zuletzt war Kehrer noch beim PSG-Trainingslager in Japan dabei.

Doch jetzt scheint ein Wechsel wahrscheinlich: Der FC Sevilla soll großes Interesse am Abwehrspieler signalisieren. Nach dem Abgang von Jules Kounde (23) zum FC Barcelona ist nicht nur Bedarf, sondern auch Geld vorhanden – schließlich brachte Kounde den Andalusiern eine Ablöse von rund 50 Millionen Euro ein. „Come to Sevilla“, schrieben bereits zahlreiche Fans unter Kehrers Bilder in sozialen Medien.

Kehrers Vertrag in Paris läuft noch bis 2023. PSG könnte also in diesem Sommer noch Geld für den 25-Jährigen kassieren, der im kommenden Jahr ablösefrei gehen dürfte. Und Kehrer braucht Spielpraxis, denn er hat ein großes Ziel: Bei der Weltmeisterschaft in Katar sein erstes großes Turnier für die deutsche A-Nationalmannschaft zu absolvieren. Bislang lief er 20 Mal für Deutschland auf.

Zum Artikel

Erstellt:
29.07.2022, 12:47 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 46sec
zuletzt aktualisiert: 29.07.2022, 12:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App