Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Raubüberfall auf Spielhalle in der Derendinger Straße
Symbolbild: pattilabelle - fotolia.com
Mit Schusswaffe gedroht

Raubüberfall auf Spielhalle in der Derendinger Straße

Ein Mann bedrohte am Dienstagabend eine Casino-Angestellte und zwei weitere Personen mit einer Schusswaffe und floh anschließend mit Bargeld als Beute Richtung Memminger Straße.

11.01.2017
  • hz

Das FS Casino in der Derendinger Straße ist am Dienstagabend überfallen und ausgeraubt worden. Wie die Polizei berichtet, betrat um 23.40 Uhr ein maskierter Täter die Spielhalle. Er bedrohte die 28-jährige Angestellte, die alleine in dem Casino war, mit einer Schusswaffe und forderte von ihr die Herausgabe von Bargeld. Nachdem die Frau dieser Aufforderung nicht nachkam, nahm sich der Räuber selbst mehrere Hundert Euro aus der Kasse, steckte das Geld in eine mitgebrachte schwarze Plastiktüte und flüchtete anschließend.

Draußen vor der Spielhalle traf der Täter dann aber auf zwei Gäste einer nebenan gelegenen Gaststätte. Auch diese bedrohte er mit seiner Schusswaffe und forderte sie auf, aus dem Weg zu gehen. Anschließend setzte er seine Flucht in Richtung Steinlach fort, die er laut Polizei zu Fuß durchquerte. Auf der gegenüberliegenden Seite, in der Fürststraße, traf der Räuber dann auf einen zweiten Mann, der offensichtlich dort auf ihn gewartet hatte. Beide rannten schließlich davon in Richtung Memminger Straße in das dortige Wohngebiet. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen und Hundeführern verlief ergebnislos.

Der Täter soll 35 bis 40 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine auffallend große Nase und war mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert. Bekleidet war der Räuber mit einer dunkelblauen Jeans und einer schwarzen Daunenjacke. Laut Polizei sprach er deutsch mit Akzent und einem besonders auffälligen rollenden R.

Das Tübinger Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht dringend Zeugen: Wer den Täter oder seinen Komplizen vor oder nach dem Überfall beobachtet hat oder andere hilfreiche Hinweise geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 07071 / 9728660 bei der Kripo melden.

Karte

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.01.2017, 11:10 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb

Spendenaktion 2016

Das TAGBLATT sucht Projekte mit Finanzbedarf
Auf diese Konten können Sie spenden:
Kreissparkasse Tübingen
IBAN: DE94 6415 0020 0000 1711 11
Volksbank Tübingen
IBAN: DE91 6419 0110 0171 1110 01
Bitte vermerken Sie, wenn Sie ein bestimmtes der beiden Projekte unterstützen wollen, im TAGBLATT nicht erwähnt werden möchten oder eine Spendenquittung benötigen.

Die Zukunft des Bierkellers

Der Bierkeller, die Kultkneipe unter der Mensa Wilhelmstraße, soll nun doch trotz Campus-Umbau erhalten werden. Welcher Rettungsplan ist Ihr Favorit?
332 abgegebene Stimmen
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Medizintechnik - Schrittmacher der Region Neckar-Alb
Neueste Artikel
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular