Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Paris um jeden Preis

Paris um jeden Preis

Kulturclash-Komödie um eine Pariser Modedesignerin, die wegen eines Kinkerlitzchens in ihre unbekannte Heimat Marokko abgeschoben wird.

Jetzt im Kino: Im kurzen Kleidchen nach Marokko - "Paris um jeden Preis"

Videoplayer konnte nicht geladen werden.

Jetzt im Kino: Im kurzen Kleidchen nach Marokko - "Paris um jeden Preis" --

02:04 min

Paris à tout prix
Frankreich

Regie: Reem Kherici
Mit: Reem Kherici, Cécile Cassel, Tarek Boudali

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
19.05.2014
  • Verleihinfo

Eine junge Modedesignerin arabischer Herkunft, die seit 20 Jahren in Paris lebt, wird wegen einer abgelaufenen Aufenthaltsgenehmigung nach Marokko abgeschoben. In der ihr völlig fremden Welt erregt sie mit Minirock und Stöckelschuhen Anstoß, ehe nach und nach ihre kulturellen Wurzeln zum Vorschein kommen. „Dafür dass Regisseurin und Hauptdarstellerin Reem Kherici die Geschichte aus eigenen Erfahrungen destilliert hat, ist das Ganze erstaunlich albern und scherenschnittartig geraten“ (epd Film).

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.05.2014, 12:00 Uhr | geändert: 25.06.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
 
Aus der Filmregion
Neueste Artikel
Abrissbagger rücken am Cinema Jenin an Filmemacher Marcus Vetter: Das Herz blutet
Mirjana Karanovic aus Serbien ist Gast bei den Frauenwelten Stopptaste vor den Kriegsverbrechen
Auf Festival folgt Festival Die Kinokultur löst die Friedhofsruhe ab
Zuletzt kommentiert
Ein Superfilm: Superb gespielte und inszenierte Liebes- und Emanzipationsgeschichte. Politisch hochaktuell, weil sie zeigt, wie verheerend Nationalismus war und ist. Ozon macht m.E. zur Zeit weltweit die glaubwürdigsten, sensibelsten und sinnlichsten Beziehungsfilme, und er inspiriert besonders seine Schauspieleinnen zu Höchstleistungen. Nicht verpassen!
Klex über Frantz
Aus der Filmwelt
Neueste Artikel

Umfrage zu vollen Altstadtgassen

290 abgegebene Stimmen
Neue Trailer
Neueste

Kino Suche im Bereich
nach Begriff