Entringen

Die Wallabys bleiben weiterhin verschwunden

Die Kängurus, die vergangene Woche aus einem Privatgehege zwischen Entringen und Pfäffingen verschwanden, sind noch nicht wieder aufgetaucht.

24.01.2022

Von uha

Archivbild: Ulrich Metz

Archivbild: Ulrich Metz

Doch immerhin hat die Polizei inzwischen Zeugenhinweise, denen man nachgehe, wie ein Polizeisprecher auf TAGBLATT-Nachfrage versicherte.

Wie berichtet, waren die sechs etwa 60 Zentimeter großen Bennet-Kängurus aus der Gruppe der Wallabys in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagvormittag aus dem Freilaufgehege in der Nähe der Bundesstraße B296 gestohlen worden. Offensichtlich benutzten die Täter ein Netz, um die flinken Tiere einzufangen.

Einen Zusammenhang mit dem Diebstahl von zwei Schäferhunden Anfang vergangener Woche aus einem umzäunten Gelände am Ortsrand von Gärtringen sieht man im Polizeipräsidium Reutlingen nicht.

Zum Artikel

Erstellt:
24.01.2022, 21:36 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 17sec
zuletzt aktualisiert: 24.01.2022, 21:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App