Tübingen

Volle Schülerbusse: Zwischen Kohorte und Gedränge

Viele Busse, die morgens und mittags Schüler befördern, sind zu voll. Abhilfe ist kaum in Sicht - es fehlen Personal und Fahrzeuge.

22.10.2020

Von Lorenzo Zimmer

Mittwoch vor den Herbstferien, 7.30 Uhr, den Tübinger Nordring hinauf: Die Busse bringen hunderte Schülerinnen und Schüler zum Unterricht an der Geschwister-Scholl-Schule. Jetzt, zu Pandemiezeiten, tragen sie zwar Maske, doch sie stehen und sitzen so dicht gedrängt, dass zur Begrüßung ein Nicken reichen muss. Die Begrüßung mit Smalltalk wird vor der Schule im Freien nachgeholt. Anders als im folg...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
22. Oktober 2020, 06:20 Uhr
Aktualisiert:
22. Oktober 2020, 06:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2020, 06:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App