Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Zwischen Faszination und Angst
Rege Diskussion: IOC-Sprecher Christian Klaue, Sportredakteur Christoph Fischer, DOG-Mann Michael Hakenmüller und Moderator Ewald Walker (von links). Bild: Scheu
David Scheu über eine Podiumsdiskussion zu Olympia

Zwischen Faszination und Angst

Noch 27 Tage. Dann werden im südkoreanischen Pyeongchang die 23. Olympischen Winterspiele eröffnet. Grund genug, um in einer Podiumsdiskussion über das Für und Wider von Olympia zu debattieren.

13.01.2018
  • David Scheu

Dazu begrüßte am Mittwochabend in Reutlingen Moderator Ewald Walker, Sportlehrer und Berichterstatter bei vielen Leichtathletik-Veranstaltungen, drei Gäste mit unterschiedlichen Standpunkten: Christian Klaue, Pressesprecher des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) für die deutschsprachigen Länder, trat wenig überraschend als wortgewandter Anwalt der Olympischen Spiele und des IOC auf. Wider...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
13.01.2018

21:22 Uhr

Michael Hakenmüller schrieb:

Leider sehr frei zitiert - auch nicht in der Reihenfolge, wie diese Zitate während der Diskussion gemacht wurden.
Besonders schlimm, daß der eigentliche Veranstalter und Ausrichter dieses Abends, die Regionalgruppe Neckaralb der Deutschen Olympischen Gesellschaft (D.O.G.), gar nicht genannt wird.
Zudem wird das erstrangig dazu gewählte und übergreifende Thema ´Der Olympic Channel. Die Zukunft der Olympischen Spiele in einer digitalen Medienwelt` so gut wie nicht berichtet. Christian Klaue hat dies ausreichend getan und Michael Hakenmüller dazu deutlich seine Skepsis, ob unter ihrem Slogan ´Where the Games never end` diese Art von Berichterstattung auf jedes Smartphone weltweit ´die Jugend der Welt` vom Sofa hole und zu sportlicher Bewegung motiviere, oder doch nicht umgekehrt.
Dazu bleibt die ebenfalls diskutierte Frage unerwähnt, was die aufkommenden ´e-sports`-Disziplinen mit den klassischen olympischen Sportarten bewirken.
Der Tagblatt-Journalist sollte sorgfältiger berichten.



 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular