Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Filderstadt

Eltern waren bei Fenstersturz der Zwillinge im Haus

Bei dem Fenstersturz eines Zwillingspärchens in Filderstadt (Landkreis Esslingen) haben sich die Eltern in der Nähe der Kinder aufgehalten.

14.07.2018

Von dpa/lsw

Ein Intensivtransporthubschrauber fliegt in der Luft. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv dpa/lsw

Filderstadt. «Die Eltern waren zum Unfallzeitpunkt im Haus», sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Wo genau sie waren, wollten die Ermittler zunächst nicht mitteilen. Bislang werde aber nicht gegen sie wegen einer möglichen Verletzung der Aufsichtspflicht ermittelt. Der Gesundheitszustand der 20 Monate alten Zwillinge war am Sonntag unverändert. Sie liegen mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Das Zwillingspärchen war am Samstagmorgen beim Spielen aus einem Fenster etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt. Rettungshubschrauber brachten die Kinder ins Krankenhaus. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei nach bisherigen Erkenntnissen aus.

Ein Intensivtransporthubschrauber fliegt in der Luft. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv dpa/lsw

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juli 2018, 10:34 Uhr
Aktualisiert:
15. Juli 2018, 11:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. Juli 2018, 11:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+