Reutlingen

Rätsel um umstrittene Werbekampagne gelüftet: Zwei Worte, die die Botschaft verändern

Eine Woche diskutierten Bürger über die polarisierenden Schilder – nun hat die Stadt erklärt, was hinter „Reutlingen kannst du nicht mögen“ steckt.

17.06.2024

Von Maik Wilke

In kürzester Zeit hat die Kampagne „Reutlingen kannst du nicht mögen“ Millionen Menschen erreicht. Auf Social Media teilten Reutlinger und Besucher Fotos von den Plakaten mit selbstironischen Sprüchen – und diese sorgten für hitzige Diskussionen:E in Marketing-Clou, der Reutlingen bundesweit in die Medien bringt? Oder ein Eigentor, mit dem sich diese eigentlich schöne Stadt erneut selbst schlecht...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
17.06.2024, 18:19 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 40sec
zuletzt aktualisiert: 17.06.2024, 18:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter los geht's
Nachtleben, Studium und Ausbildung, Mental Health: Was für dich dabei? Willst du über News und Interessantes für junge Menschen aus der Region auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle unseren Newsletter los geht's!