Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Fußball

Zwei Vereine und eine Reihe von Parallelen

Schalke und Leverkusen haben mit ihren neuen Trainern die Erwartungen bislang noch nicht erfüllt.

29.09.2017
  • DPA

Gelsenkirchen. Domenico Tedesco ist beim FC Schalke 04 die große neue Trainerhoffnung, Heiko Herrlich bei Bayer Leverkusen. Doch bislang sind beide nicht so erfolgreich wie erhofft. Heute (19.30 Uhr/live im Eurosport-Player) treffen sie in einer richtungsweisenden Begegnung aufeinander. Dem Verlierer droht ein längerer Aufenthalt im Niemandsland, der Gewinner findet Anschluss an die Europapokalplätze und kann relativ entspannt in die 14-tägige Ligapause gehen. „Entweder wir nehmen den Schwung aus dem HSV-Spiel mit und gehen mit Rückenwind in die Länderspielpause, oder wir laufen wieder der Musik hinterher“, bringt Bayer-Manager Jonas Boldt die Lage auf den Punkt.

Leverkusen und Schalke können sich aus finanziellen und Image-Gründen eine weitere Spielzeit ohne Europacup nicht leisten. Bei beiden Mannschaften sind taktisch und spielerisch Fortschritte zu erkennen, aber beiden fehlt es an Konstanz. Die eigentlich offensiv ausgerichteten Schalker trafen in sechs Spielen nur sieben Mal. Tedesco hütet sich jedoch davor, dem Thema „Sturmflaute“ öffentlich zu große Beachtung zu schenken. Seine Hoffnungen ruhen auf dem jungen Schweizer Breel Embolo, der nach langer Verletzungspause nun für einen Startelfeinsatz bereit ist. Bayer baut auf Neuzugang Lucas Alario, der beim 3:0 gegen den HSV mit einem Treffer und einer Torvorlage ein gutes Debüt feierte. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

Was machen die Tigers Tübingen 2018/19?

Wie schneiden die Tigers Tübingen in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A in der Saison 2018/2919 ab? Abstimmen können Sie bis Donnerstag, 27. September, 12 Uhr.
84 abgegebene Stimmen
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular