Reutlingen

Zwei Mal in Serie betrunken im Auto

Am Tag nach dem Führerschein-Entzug ist ein 51-Jähriger erneut in Schlangenlinien unterwegs.

08.12.2022

Von ST

Ein stark betrunkener Autofahrer, der bereits am Vortag seinen Führerschein hatte abgeben müssen, ist am Donnerstagmorgen erneut betrunken unterwegs gewesen.

Einer aufmerksamen Zeugin fiel am Mittwoch kurz nach 16 Uhr ein Renault im Industriegebiet In Laisen auf, der in Schlangenlinien fuhr. Dabei war das Fahrzeug nach Angaben der Polizei auf die Gegenfahrbahn geraten, so dass ein Bus ausweichen musste. Das Fahrzeug wurde kurz darauf an einer Tankstelle festgestellt. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 51-jährige Fahrer zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von über 2,5 Promille. Nach der Blutentnahme wurde seine Fahrerlaubnis einbehalten.

Am Donnerstagmorgen wurde dann gegen 8.40 Uhr ein Mercedes auf der Bundesstraße B 312 gemeldet, der in Schlangenlinien unterwegs war und gegen die Leitplanke prallte. Das Fahrzeug fuhr im Anschluss nach Metzingen weiter, wo der Fahrer mehrere rote Ampeln missachtet und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben soll, bis er letztlich in der Max-Eyth-Straße stehenblieb. Am Steuer saß erneut der 51-Jährige, der abermals stark betrunken war: Der Test ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Er musste wieder zur Blutentnahme und sieht jetzt mehreren Anzeigen entgegen.

Zum Artikel

Erstellt:
08.12.2022, 22:05 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 36sec
zuletzt aktualisiert: 08.12.2022, 22:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App