Tübingen

Zwei Falschfahrer auf der B 27 unterwegs

Eines der beiden Autos wurde am Montag noch entdeckt.

25.05.2021

Von ST

Symbolbild: ©Heiko Küverling - stock.adobe.com

Ab 11.46 Uhr gingen am Pfingstmontag zum ersten Mal zahlreiche Notrufe ein, in denen ein Falschfahrer auf der B 27 zwischen den Anschlussstellen Unterer Wert und Kirchentellinsfurt gemeldet wurde. Mehrere Verkehrsteilnehmer konnten laut Polizei einem Ford Focus, der auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Tübingen (eigentlich die Spur Richtung Stuttgart) unterwegs war, gerade noch ausweichen. Im Rahmen der Fahndung entdeckte eine Polizeistreife gegen 12 Uhr das gesuchte Fahrzeug in Lustnau und hielte es an. Der Führerschein des 68-jährigen Fahrers wurde beschlagnahmt.

Kurz nach 15.30 Uhr gingen erneut mehrere Anrufe wegen eines Falschfahrers ein. Mehreren Verkehrsteilnehmern kam ein bislang unbekannter blauer Kleinwagen auf der linken Fahrspur der B 27 zwischen Dußlingen und Tübingen entgegen. Trotz sofortiger Überprüfung des entsprechenden Abschnitts durch mehrere Streifenwagen konnte das Fahrzeug nicht mehr angetroffen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Mai 2021, 12:20 Uhr
Aktualisiert:
25. Mai 2021, 12:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Mai 2021, 12:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App