Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Allensbach

Zwei Autofahrer bei Kollision lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Konstanz sind zwei Autofahrer in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt worden.

09.12.2018

Von dpa

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv dpa

Allensbach. Die beiden in gegensätzlicher Richtung fahrenden Autos kollidierten am frühen Sonntagnachmittag in einer Kurve im Allensbacher Ortsteil Langenrain, wie die Polizei mitteilte. Einer der Wagen kam dabei auf dem Fahrzeugdach zum Liegen.

Der Fahrer des anderen Fahrzeugs sei zuvor vermutlich deutlich zu schnell auf der Landstraße aus Richtung Dettingen unterwegs gewesen, so die Polizei. Zudem soll er gegen weitere Verkehrsregeln verstoßen haben. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauerten aber noch an.

Die Feuerwehr schnitt die beiden Fahrer aus ihren Autos, sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Laut Polizei entstand an den beiden Fahrzeugen jeweils ein Sachschaden von 25 000 Euro.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv dpa

Zum Artikel

Erstellt:
9. Dezember 2018, 18:39 Uhr
Aktualisiert:
9. Dezember 2018, 18:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. Dezember 2018, 18:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+