Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Zuwanderung von Ausländern 2017 zurückgegangen

In Baden-Württemberg haben im vergangenen Jahr rund 1,7 Millionen Ausländer gewohnt.

12.04.2018

Von dpa/lsw

Zwei Frauen schieben ihre Kinderwagen. Foto: Carsten Rehder/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Das waren 3,3 Prozent mehr als 2016, wie aus einem Bericht des Statistischen Bundesamtes hervorgeht, der am Donnerstag in Wiesbaden vorgestellt wurde. Die Zuwanderung fiel damit - wie im gesamten Bundesgebiet - deutlich geringer aus als in den Vorjahren. Von 2015 auf 2016 war die ausländische Bevölkerung im Südwesten noch um 7,8 Prozent gewachsen. Der Ausländeranteil lag in Baden-Württemberg 2017 bei rund 15,7 Prozent. Bundesweit stieg die Zahl ausschließlich ausländischer Staatsangehöriger um 5,8 Prozent auf 10,6 Millionen Menschen.

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2018, 14:26 Uhr
Aktualisiert:
12. April 2018, 12:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. April 2018, 12:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+