Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Zurück in die 80er
Foto: Africa Studio - Fotolia
Lieblingsjahrzehnte

Zurück in die 80er

29.12.2015
  • TANJA WOLTER MIT DPA

Hätten Jahrzehnte eine Farbe, dann wären die 1960er Jahre violett - als Zeichen für Revolte und Unabhängigkeit. Die 70er Jahre kämen orange daher, wie die damals angesagten Kugellampen und futuristischen Plastiksessel. Und die 80er? Schwarz. Tiefschwarz. Rabenschwarz. Die Null-Bock-Generation stand in ihrem Zenit, die Musik war düster (The Cure) oder zum Heulen schlecht (Modern Talking), der Kajal-Stift hatte in Form dunkler Augenringe Hochkonjunktur.

Und jetzt hat allen Ernstes eine Umfrage ergeben, dass ausgerechnet die 80er Jahre des Deutschen Lieblingsjahrzehnt sind. Das Institut YouGov fand im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur heraus, dass viele Erwachsene in Deutschland am liebsten in den 80ern leben würden, wenn sie unter allen Nachkriegsjahrzehnten wählen könnten. Fast ein Viertel der Befragten gab diese Antwort. Es folgen die 70er Jahre mit 18 Prozent, dann die 90er und das aktuelle Jahrzehnt mit jeweils 13 Prozent, während die wilden "Sixties" mit Studentenbewegung, Woodstock und Mondlandung gerade mal von 9 Prozent favorisiert werden.

Die 80er Jahre also, die doch lange Zeit als entweder langweilig oder bleiern galten, in denen so etwas wie der Vokuhila-Haarschnitt der letzte Schrei war und sich Popper mit pastellfarbenen Poloshirts "Jugendkultur" nennen durften. Das Jahrzehnt von Tschernobyl und beginnender Aids-Epidemie. Ja haben die Leute denn vor lauter Nostalgie einfach die Zeit vergessen?

Gut, es gab auch Nena mit ihren "99 Luftballons". Vielleicht sind die ja dem einen oder anderen zu Kopf gestiegen. Es gab Boris Becker und Steffi Graf, die dem Tennissport in Deutschland zu einem neuen Boom verhalfen. Es gab E.T., den Außerirdischen mit seinem leuchtenden Finger und "Die Schwarzwaldklinik" mit Sascha Hehn als Dr. Udo Brinkmann. Der hatte zwar früher mal schmuddelige Sexfilmchen gedreht, aber das war in den 70ern. Irrelevant. Und dann - zu guter Letzt - gab es natürlich noch den Mauerfall.

Nebenbei: Viele Befragten tendierten dazu, die Dekade ihrer eigenen Kindheit als Lieblingsjahrzehnt anzugeben. In Kinderaugen waren die 80er vielleicht gar nicht so schwarz, sondern rosarot.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.12.2015, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular