Kreis Reutlingen

Zugunglück bei Marbach: Triebwagen rauscht in LKW

An einem Bahnübergang in Gomadingen-Marbach (Landkreis Reutlingen) hat es am Freitagmorgen einen schweren Unfall gegeben.

15.01.2021

Von itz

Möglicherweise übersah der LKW-Fahrer den heranbrausenden Zug. Bild: 7aktuell.de/Bassermann

Das Zugunglück ereignete sich gegen 10.45 Uhr an einem unbeschrankten Bahnübergang in der Nähe des Landesgestüts Marbach. Ersten Erkenntnissen nach ist ein Zug der Schwäbischen Alb Bahn aus Richtung Münsingen kommend mit einem Mülltransporter kollidiert. Beide Fahrzeuge kippten auf die Seite.

Wie ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage sagte, sei der 56-jährige Zugbegleiter schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber war vor Ort, musste nach Polizeiangaben aber nicht eingesetzt werden. Lebensgefahr bestehe beim Schaffner nicht. Der 45-jährige Lokführer sei leicht verletzt worden. Er wurde, wie sein schwerverletzter Kollege, in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Personen befanden sich demnach nicht im Zug. Der 58-jährige LKW-Fahrer sei äußerlich unverletzt geblieben, die Polizei geht jedoch davon aus, dass er einen Schock erlitten hat.

Auch verschiedene Feuerwehren sind an die Unfallstelle geeilt. Die L 249 ist aktuell gesperrt. „Das wird noch Stunden dauern“, sagte der Polizeisprecher. Der Schaden soll sich auf mehrere hunderttausend Euro belaufen.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Januar 2021, 13:40 Uhr
Aktualisiert:
15. Januar 2021, 14:09 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. Januar 2021, 14:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App