Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Gerold Knehr über den Unterschied zwischen Jupp Heynckes und Mario Basler

Zu stark für die Bosse

Vor knapp vier Wochen sind Jupp Heynckes (72) und Mario Basler (48) vorübergehend ins Trainergeschäft zurückgekehrt. „Der einzige Unterschied zwischen uns beiden“, hatte Basler getönt, „sind die 24 Jahre“.

03.11.2017
  • GEROLD KNEHR

Doch da irrt der frühere „Rote Teufel“. Während Henyckes mit dem FC Bayern seither von Sieg zu Sieg eilt, hat Basler mit dem Fünftligisten RW Frankfurt zuletzt wieder einmal verloren – 0:1 beim Hessenliga-Aufsteiger SC Waldgirmes. Mit acht Punkten aus 15 Spielen steckt Baslers Team im Tabellenkeller fest. Kollege Jupp hingegen grüßt von der Bundesliga-Spitze.

Es ist aber auch ein Kreuz mit der Trainer-Karriere so mancher ehemaliger Fußball-Größe. Lothar Matthäus war froh, dass er nach langer Zeit vor kurzem endlich mal wieder ein Gerücht dementieren durfte. „Nationaltrainer im Kosovo? Niemals!“, sagte der Sky-Experte, der letztmals vor sechs Jahren in Bulgarien als Trainer gearbeitet hatte. Kollege Stefan Effenberg, der als aktiver Fußballer kein Fettnäpfchen ausgelassen hatte, schwang sich nach Julian Nagelsmanns Flaschenwurf („Das ist ein Mega-Skandal!“) zum Chefkritiker auf. Und Basler? Der mutmaßt über Matthäus, Effenberg und sich: „Uns wollen sie in Deutschland halt nicht, wir sind vermutlich von unseren Persönlichkeiten zu stark für die Vereinsbosse.“ Wahrscheinlich sogar viel stärker als Jupp Heynckes.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Tobias Zug über die Ablösesumme von Thilo Kehrer Kämpfen um die Krümel vom Kuchen aus Paris
Kommentar über die kuriose Art, wie Südkorea seine Sportler motiviert  Auf der Jagd nach Gold
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular