Entringen · Corona

Zu Hause piksen

In Ammerbuch können sich Ältere zu Hause impfen lassen.

27.02.2022

Von fk

Im Impfzentrum Entringen bleiben regelmäßig Impfdosen übrig, welche bisher über eine Warteliste verimpft worden sind. Der DRK Ortsverein Ammerbuch möchte dieses Angebot auf ältere beziehungsweise mobil eingeschränkte Personen ausweiten und diese zu Hause impfen.

Wer Interesse hat, kann sich unter 0 70 73/20 93 51 melden, eine Mail schreiben an impfung@drk-ammerbuch.de oder eine Nachricht in den Briefkasten an der DRK-Garage in Entringen (Zeppelinstraße 57) einwerfen. Die jeweilige Person wird dann auf eine Liste gesetzt und jemand vom DRK meldet sich, sobald Impfdosen übrig sind. Mit einem Impfarzt und einem Helfer würde das DRK im Anschluss an die regulären Impftermine mittwochs gegen 19 Uhr vorbeikommen. Es müsse lediglich sichergestellt sein, dass jemand die Tür öffnet und danach für etwa eine halbe Stunde eine Betreuung vor Ort ist. Aktuell können lediglich Bürger berücksichtigt werden, die in Ammerbuch, in Oberndorf oder Unterjesingen wohnen.

Zum Artikel

Erstellt:
27.02.2022, 08:21 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 27sec
zuletzt aktualisiert: 27.02.2022, 08:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App