Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Zerstörte Kuschel-Kombi
Zwergkaninchen sind kuschlig und süß ob in freier Natur oder wie hier im Tierheim. Foto: dpa
Tierschutz

Zerstörte Kuschel-Kombi

16.10.2017
  • HAJO ZENKER

Berlin. Kinder und Tiere gehen immer. Das gilt in der Werbung genauso wie im Journalismus. Weil es sich um eine unschlagbare Niedlichkeits-Kombination handelt. Entsprechend groß ist dann die Aufregung, wenn solch eine Kuschel-Kombi vorsätzlich zerstört wird. Geschehen ist das jetzt in Neumünster in Schleswig-Holstein. Da sind die Zwergkaninchen Neo und Moritz aus ihrem Stall verschwunden – aber nicht entlaufen, sondern laut einem Bekennerschreiben „befreit“. Von Anhängern der Animal Liberation Front (A.L.F.) – militanten Tierschützern, die beim FBI als Terroristen gelten. Und in deren Namen in Deutschland bereits Hochstände für Jäger zerstört und Tiere ins Freie befördert wurden.

Dabei hatte die neunjährige Kim alles richtig gemacht – Kaninchen sollen mindestens zu zweit leben und brauchen ordentlich Platz. Trotzdem wurde die Drittklässlerin als Tierquälerin bezeichnet und ihr gedroht, neue Tiere erneut zu befreien. Um sich in einer Welt voller Katzen, Marder, Füchse, Greifvögel wohl zu fühlen?

Aber vielleicht sind Neo und Moritz längst in einem anderen Stall gelandet. Weil nämlich ein gemeiner Dieb die Kaninchen haben wollte. Ohne zu zahlen. Und eine falsche Fährte legte.

Die Quittung wird der Täter hoffentlich bald bekommen. Denn die Polizei nimmt die Zerstörung der Niedlichkeits-Kombi persönlich. Die Verhaftung wird sicher nicht kuschlig. Hajo Zenker

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.10.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular