Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tübingen

Zeit des Wandels

Es geht unaufhaltsam auf die Bundestagswahl zu.

19.09.2017
  • Gebhard Bock, Tübingen

In Tübingen lächeln die Kandidaten von den Laternenpfählen, doch der Wähler wird sich für einen entscheiden müssen. Es mag ihm schwer fallen, doch Wahl muss sein. Laut der Deutschen Presse-Agentur soll die AfD bei einem Stimmenanteil von 12 Prozent liegen. Das glaub ich nicht. Es kann nicht sein, dass 12 Prozent der Wähler hirnlose Dumpfbacken sind. Da waren wohl auch Scherzbolde, die ihre Mitmenschen erschrecken wollen, beteiligt. Die werden vor ihrer Stimmabgabe das Parteiprogramm der Unbelehrbaren lesen und sehen, wie sie dort im Menschenbild der AfD beschrieben werden. „Wir glauben nicht an die (…) Heraufkunft eines besseren, eines neuen Menschen. Eine Geschichtsphilosophie, die von einer Höherentwicklung der individuellen menschlichen Moral ausgeht, halten wir für anmaßend und gefährlich.“ Wenn da keine versteinerten Dumpfbacken gemeint sind, was dann? Wer die Parteiprogramme nicht lesen will, wird den Wahlomat fragen. Er wird die Vereinbarkeit seines politischen Wollens mit den Parteiprogrammen sehen und in den Begründungen der Parteien erkennen, dass die AfD hinter der FDP das unsozialste Programm anbietet. Wir leben in der Zeit des Wandels. Ein Zurück können wir uns ebenso wenig leisten wie das lähmende Weiter so mit CDU/SPD. Der Wähler kann heute noch die Leitplanken des Wandels setzen. Sonst wird er uns überrollen. Außer der AfD und der FDP halte ich alle etablierten Parteien für wählbar. Eine interessante Variante hat sich hinzugefügt. Sie heißt DiB (Demokratie in Bewegung).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.09.2017, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular