Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Zehntausende beim Seenachtfest
Feuerwerk mit musikalischer Untermalung: Der Höhepunkt des Seenachtfests stand unter dem Titel „Sommernachts-Sinfonie. Foto: dpa
Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen – Schiffbrüchige aus Wasser gerettet

Zehntausende beim Seenachtfest

Das Konstanzer Seenachtfest ist eines der größten Heimatfeste im Land. Die Sorge vor Anschlägen schreckte die Besucher am Wochenende nicht ab.

15.08.2016
  • LSW

Konstanz. Zehntausende Besucher haben am Wochenende friedlich beim Konstanzer Seenachtfest gefeiert. Insgesamt kamen 50 000 Menschen beim Heimatfest zusammen, wie die Polizei und Veranstalter mitteilten. Höhepunkt war das Seefeuerwerk mit musikalischer Untermalung. Die Veranstaltung hatte bereits am Samstagnachmittag begonnen – mit Gauklern, Künstlern und Artisten, und mehreren Musikgruppen auf Bühnen.

Die Stadt veranstaltet das große Feuerwerk jedes Jahr mit ihrer Schweizer Nachbargemeinde Kreuzlingen (Kanton Thurgau). In diesem Jahr stand es unter dem Titel „Sommernachts-Sinfonie“ und wurde unter anderem mit Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, Edvard Grieg und Gioachino Rossini untermalt. Ein Großteil der Aufnahmen, die zu hören waren, stammten von den Konstanzer Philharmonikern, hieß es bei den Veranstaltern. Das Seenachtfest am Konstanzer Ufer wird seit mehr als 65 Jahren gefeiert und gilt als eines der größten Heimatfeste im Land.

Das Verkehrschaos, das im Vorfeld erwartet worden war, blieb allerdings aus: Mehr als stockenden Verkehr bei der An- und Abreise gab es laut der Polizei nicht. Die Sicherheitsvorkehrungen waren nach den Vorfällen in Ansbach, Würzburg und München angepasst worden. In der Schweiz hatte ein 27-Jähriger in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen am Samstag nahe der Grenze zu Liechtenstein mehrere Passagiere angegriffen.

Beim Seenachtsfest blieb es insgesamt aber ruhig, wie die Polizei am gestrigen Sonntag mitteilte. Die Veranstaltung und das gesamte Wochenende seien „äußerst friedlich verlaufen“.

Glück im Unglück hatten allerdings vier Menschen auf dem Bodensee vor Konstanz, die sich von dort aus ebenfalls das Feuerwerk angeschaut hatten. Ihr Boot kenterte am Samstagabend bei der Rückfahrt. Laut Polizei drohten die vier Menschen zu ertrinken, konnten aber von der Besatzung eines zweiten Bootes gerettet werden, das in der Nähe war.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Brandstiftung In der Tübinger Bismarckstraße brannten zwei Autos
Angelika Bachmann über die Preiserhöhung für Bus und Bahn 3,50 Euro nach Tübingen, 29,99 Euro nach Berlin
Lärmbelästigung durch Sommernachtspartys Für die Polizei gibt es oft Wichtigeres zu erledigen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Brandstiftung In der Tübinger Bismarckstraße brannten zwei Autos
Kommentar zur US-Missbrauchsstudie Blick in Abgründe
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular