Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Philippinen

Zahl der Opfer des Taifuns "Koppu" steigt

Überflutungen infolge des Taifuns "Koppu" zwingen tausende Philippiner auf Hausdächer. Die Zahl der Todesopfer ist auf 16 gestiegen.

20.10.2015
  • AFP

Santa Rosa Menschen auf Dächern, ertrinkende Tiere und unter Wasser stehende Reisfelder: Der Taifun "Koppu" hat im Norden der Philippinen schwere Überschwemmungen ausgelöst. Nach Angaben von Regierung und Küstenwache kamen insgesamt mindestens 16 Menschen in dem Unwetter ums Leben. Unter ihnen seien sieben Insassen einer Fähre, die vor der Ostküste der philippinischen Hauptinsel Luzon gekentert war. Die Behörden rechnen mit weiteren Opfern. Über 60 000 Menschen flohen aus ihren Häusern.

"Koppu" war am Sonntagmorgen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 210 Stundenkilometern rund 215 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Manila auf Luzon auf Land getroffen. Gestern Mittag (Ortszeit) befand sich der Taifun im äußersten Nordwesten von Luzon und bewegte sich in Richtung des Südchinesischen Meers. Es wurde erwartet, dass er mit abgeschwächten Windgeschwindigkeiten erneut auf Luzon treffen und die Philippinen erst am Mittwoch verlassen würde.

Nach Angaben von Nigel Lontoc, dem Vizechef der regionalen Zivilschutzbehörde, standen etwa 70 Dörfer unter Wasser. Vermutlich säßen dort mehrere tausend Menschen fest. "Das Wasser steigt schnell, und es sind Menschen auf den Dächern", fügte Lontoc hinzu. Das Wasser stehe so hoch, dass Militärjeeps nicht mehr hindurchfahren könnten. Die Armee setze Schlauchboote ein. Neben Soldaten versuchten freiwillige Helfer, in Booten zu den in Not geratenen Menschen zu gelangen.

Der Regen traf einige der wichtigsten Landwirtschaftsgebiete der Philippinen heftig. "Das ist die schlimmste Überschwemmung, die ich in meinem ganzen Leben gesehen habe", sagte der 68-jährige Bauer Reynaldo Ramos, während er in der zwei Autostunden von Manila entfernten Ortschaft Santa Rosa durch das Hochwasser watete.

"Das Wasser kam ganz plötzlich", sagte der 27-jährige Jun Paddayuman in Santa Rosa und zeigte auf sein bis zum Dach unter Wasser stehendes Haus. "Wir haben überhaupt nicht damit gerechnet."

Die aus 1700 Inseln bestehenden Philippinen haben jedes Jahr mit rund 20 heftigen Stürmen zu kämpfen. Im Jahr 2013 riss der Taifun "Haiyan" mehr als 7350 Menschen in den Tod und zerstörte mehrere Städte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Sozialwohnungen Offensive mit einem Haken
Angelika Bachmann über eine Erkenntnis 30 Jahre nach dem Abitur Sechs Algorithmen in einem karierten Schulheft
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular