Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stadtentwicklung

Wohnungen statt Parkplätze

In der Tübinger Vorstadt sollen elf Hektar entlang der Bantlinstraße neu erschlossen werden. Grundsatzbeschluss steht demnächst an.

26.05.2018

Von Thomas de Marco

Die Tübinger Vorstadt im Winkel zwischen der Bantlinstraße (B28 Richtung Metzingen) und der Konrad-Adenauer-Straße ist ganz sicher kein homogenes Wohngebiet: Schmucke Häuschen wechseln sich mit Wohnblocks oder alter Bausubstanz ab, Teile des Viertels gelten durchaus als sozialer Brennpunkt. Vor allem aber ist der Stadtteil durch den Verkehr geprägt: durch den fließenden auf der B28 (Bantlinstraße...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Mai 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
26. Mai 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. Mai 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+