Tübingen

Wohnmobilfahrer haut einfach ab

Unfallflucht beging laut Polizeibericht der Fahrer eines Wohnmobils nach einem Unfall am Freitagnachmittag auf der B27.

30.05.2020

Von hz

Gegen 15.50 Uhr staute sich aus Richtung Stuttgart am Tübinger Ortseingang der Verkehr. Auf der linken der drei Fahrspuren stand ein 29-Jähriger mit seinem Ford S-Max. Der Fahrer eines weißen Wohnmobils dahinter entschied sich, auf den mittleren Fahrstreifen zu wechseln, übersah jedoch, dass sich dort von hinten ein 16-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad näherte. Der Zweiradfahrer bremste stark, wich auf die linke Spur aus und touchierte dort das Heck des Ford. Der 16-Jährige und dessen 15-jährige Sozia stürzten und mussten verletzt in eine Klinik gebracht werden. Den Schaden am Motorrad und am Ford schätzt die Polizei auf 4000 Euro. Der Fahrer des Wohnmobiles indes setzte seine Fahrt unbeirrt fort, ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern. Bei dem Wohnmobil könnte es sich laut Polizei um ein Fahrzeug der Marke Dethleffs gehandelt haben. Zeugen des Unfalls sollen sich unter der Telefonnummer 07071 / 9728660 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Mai 2020, 19:30 Uhr
Aktualisiert:
30. Mai 2020, 19:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. Mai 2020, 19:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+