Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Wohl kein Landesgeld für kommunale Bäder

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sieht kaum finanziellen Spielraum für eine besondere Landesförderung zur Sanierung kommunaler Schwimmbäder.

14.05.2019

Von dpa/lsw

Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), spricht während der Landespressekonferenz Baden-Württemberg. Foto: Sebastian Gollnow

Stuttgart. Bei der derzeitigen Haushaltslage des Landes stehe das Thema nicht ganz vorne, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart. Die Bildungsgewerkschaft GEW hatte geklagt, ein großer Teil der Grundschulkinder könne nicht schwimmen. Und etwa jede vierte Grundschule habe keinen Zugang zu einem Schwimmbad.

Kretschmann sagte, er sehe - wie Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) - zunächst die Eltern in der Verantwortung, dafür zu sorgen, dass ihre Kinder schwimmen lernten. „Ich selber habe in der Donau schwimmen gelernt. Das hat nichts gekostet.“

Zum Artikel

Erstellt:
14. Mai 2019, 15:44 Uhr
Aktualisiert:
14. Mai 2019, 15:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Mai 2019, 15:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+