Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Wintervögel: Haussperling am häufigsten gesichtet

In den Gärten im Südwesten sind wieder mehr Wintervögel unterwegs.

12.02.2018

Von dpa/lsw

Eine Blaumeise (Parus caeruleus) sitzt auf einem Ast. Foto: Joe Giddens/PA Wire/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Nach Einbrüchen im vergangenen Jahr lägen die Zahlen wieder im üblichen Rahmen, wie der Naturschutzbund Nabu am Montag mitteilte. Insgesamt wurden bei der «Stunde der Wintervögel» in baden-württembergischen Gärten demnach 347 808 Vögel gezählt. Am häufigsten wurde der Haussperling beobachtet (59 054), gefolgt von Kohl- (50 963) und Blaumeisen (34 827). Mehr als 13 000 Menschen beteiligten sich in diesem Jahr an der Mitmachaktion und zählten während eines langen Wochenendes Vögel in ihren Gärten - dem Nabu zufolge ein Rekord.

Doch es gebe auch Verlierer bei den Gartenvögeln, sagte Nabu-Experte Stefan Bosch laut Mitteilung. «Wer sich zum Beispiel derzeit über wenige Amseln vor dem Fenster wundert, wird durch die Zählergebnisse bestätigt: Es sind Rückgänge um etwa ein Viertel gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen.» Auch die Zahl der Goldammern sei um 45 Prozent gesunken. Einen Aufschwung erlebten demnach aber die Stare: Mit 4700 Exemplaren wurden so viele wie noch nie in Baden-Württemberg gezählt.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Februar 2018, 13:44 Uhr
Aktualisiert:
12. Februar 2018, 13:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Februar 2018, 13:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+