Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Winnetou und Lucky Luke im Familienmuseum
Winnetou im Badischen Landesmuseum im Schloss Karlsruhe. Foto: dpa
Ausstellung

Winnetou und Lucky Luke im Familienmuseum

Spielerisch vermittelt: Um das Bild der Deutschen von Cowboys und Indianern geht es in einer Familienausstellung im Badischen Landesmuseum.

23.03.2016
  • VOLKER HASENAUER, KNA

Karlsruhe. "Buffalo Bills Wild West Show" tourte 1906 durch Deutschland. 200 Indianer, Cowboys, Postkutschen, Pferde und Büffel lieferten eine grandiose Show. Der Mythos von der Freiheit des amerikanischen Westens, das Bild vom wilden Indianer und vom Lasso schwingenden Cowboy - zum Greifen nah. "Tausende kamen zu den in einer Zeltarena aufgeführten Shows. Und schon bald gründeten sich in Deutschland die ersten Gruppen und Vereine, denen das Zuschauen nicht mehr reichte, sondern die in ihrer Freizeit selbst begannen, Indianer und Cowboys zu spielen", sagt Claudia Binswanger vom Badischen Landesmuseum in Karlsruhe. Zur gleichen Zeit verkauften sich Karl Mays Romane um Winnetou und Old Shatterhand millionenfach. Karneval ohne Indianerkostüm? Undenkbar.

Die Ausstellung "Cowboy und Indianer - Made in Germany" will zeigen, wie prägend dieser Wilde Westen in der deutschen Alltagskultur ist. Es geht nicht um völkerkundliche Darstellung, sondern um die Wild-West-Vorstellung der Deutschen. Mainzer Filmwissenschaftler haben einen Überblick über Westernfilme erarbeitet: Schon um 1916 wurde der erste deutsche Stummfilm-Western in Heidelberg gedreht. Dass Klischees dominierten statt einer realistischen Sicht auf die Welt der Indigenen, tat dem Publikumserfolg keinen Abbruch.

Mit einer klassischen Ausstellung hat die aufwendig gestaltete Präsentation im Karlsruher Schloss wenig zu tun. Vielmehr setzen die Ausstellungsmacher darauf, ihr Publikum zu unterhalten und wie nebenbei zum Nachdenken zu bringen. Wer mag, kann sich mit Cowboyhut oder Federn kostümieren. Kinder können Indianerzelte oder eine Kletterecke erkunden. Per Computerspiel-App geht s auf Bisonjagd, im Saloon wird gezockt. Das neue Konzept, das Wissensvermittlung mit Spiel und Unterhaltung verbindet, soll künftig wichtiger Bestandteil der Museumsarbeit sein, sagt Eckart Köhne. Der Museumschef will Besucher zu aktiven Nutzern machen, die gewaltigen Sammlungsbestände sollen in den nächsten Jahren digital erschlossen werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.03.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular