Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jacqueline Schreil über WG-Castings und Bestechungsbrownies

Wie ich auszog, eine Wohnung zu finden

Hallo, leider ist das Zimmer schon vergeben. Viel Erfolg bei der weiteren Suche.“ Hätte ich für jede Absage dieser Art einen Euro erhalten, wäre ganz gut was zusammengekommen. Für eine durchschnittliche Tübinger Zimmermiete hätte es trotzdem nicht gereicht.

12.10.2018

Von js

Vor über fünf Jahren war ich in Tübingen erstmals auf Zimmersuche. Erwartungsgemäß recht erfolglos. Die Absage des Studierendenwohnheims bekam ich erst, als ich schon monatelang studierte. Es folgten Jahre der Resignation und des Pendelns. Von Freunden hörte ich Geschichten, die mich darin bestätigten, erst mal die Finger vom hiesigen Wohnungsmarkt zu lassen.„In Tübingen kann auch das letzte Kell...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Oktober 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
12. Oktober 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+