Steinlachtal · Die schönsten Wanderrouten der Region

Wie der Teufel in der Kirche

Wieder so eine Expedition in die unbekannte Nähe: Wer kennt das Tal der Stunzach? Den Tonau-Turm? Oder HAP Grieshaber? Doch, klar, den kennt man. Aber wer kennt den Ort, wo er in seine Karriere startete? Auf nach Heiligenzimmern!

08.08.2020

Von Wolfgang Albers

Der Ortsname Heiligenzimmern leitet sich zwar von Horgen (sumpfige Niederung) ab, aber die weiße neugotische Kirche überragt den Ort und unterfüttert so seinen religiösen Touch. Die Patriciuskirche ist dem heiligen Patrick geweiht, und eine Kapelle dem Wendelinus. Kurz danach kommen wir zu ihr, wenn wir vom Rathaus (Parkplatz) dem Wanderschild Richtung Weinberg laufen, über die Stunzach, zu einer...

96% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
8. August 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
8. August 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. August 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App